Seitenkanalpumpen

Seitenkanalpumpe SRZ von SERO

Die Seitenkanalpumpe ist geeignet zur Förderung von reinen und getrübten sowie gashaltigen Flüssigkeiten.

Bedingt durch die engen Spaltspiele ist die Pumpe nicht zum Fördern von Medien mit abrasiven oder schmirgelnden Beimengungen oder Feststoffanteilen geeignet.

Die Seitenkanalpumpe hat eine zu Kreiselpumpen stark abweichende Pumpenkennlinie. Mit steigendem Druck steigt die erforderliche Motorleistung.

 

Ausführungen der SERO Seitenkanalpumpen:

  • horizontaler oder vertikaler Betrieb
  • freie Welle (ohne Motor, ohne Grundplatte)
  • Komplettaggregat (auf Grundplatte montiert, mit Antriebsmotor, Kupplung und Berührungsschutz)
  • mit Gleitringdichtung oder Magnetkupplung
     

Erhältlich auch als Tieftemperatur-Ausführung für Medientemperaturen bis – 60° oder im Crude Oil-Design.
 

Industrielle und verfahrenstechnische Anwendungen der SERO Seitenkanalpumpen

Verwendung findet die Seitenkanalpumpe im Bereich kleiner bis mittlerer Förderströme (Q bis 35 m³/h) und mittlerer bis hoher Förderhöhen (H bis 400 m). 

Das Fördermedium und die Betriebsbedingungen bestimmen die Auswahl der Werkstoffe und der Abdichtungen. Das Werkstoffangebot reicht von Grauguss bis zu hochlegierten Edelstählen. Für die Wellenabdichtung stehen einfach- und doppeltwirkende Gleitringdichtungen zur Verfügung. Völlig ohne Wellenabdichtung kann die Pumpe mit permanent-magnetischer Synchron-Kupplung (Magnetantrieb) oder mit Spaltrohrmotoren angetrieben werden.

Wird der Seitenkanalpumpe eine Radialradstufe vorgeschaltet, lassen sich extrem niedrige NPSH-Werte erreichen. Solche Multifunktionspumpen sind besonders gut geeignet, Flüssigkeiten nahe dem Siedepunkt zu fördern, wie Kondensat, Flüssiggase, Kohlenwasserstoffe, Aerosole oder Kältemittel.

Video (Bitte auf die Bilder klicken um ein Video zu starten)
Produktbereich